Polizeihund stellt Dieb mit Biss in Unterschenkel

In der Nacht auf Dienstag hat ein Diensthund der Kantonspolizei Zürich in Schöfflisdorf einen flüchtigen Dieb gestellt. Der Täter hatte zuvor einen Billettautomaten am Bahnhof aufgebrochen.

Drucken
Teilen

Laut einer Mitteilung der Kantonspolizei Zürich brachen zwei Männer am Dienstag um kurz vor 3.00 Uhr den Billetautomaten am Bahnhof Schöfflisdorf auf.

Als die Polizei am Tatort eintraf, flüchteten zwei Personen. Der Polizeihund „Jaros von der Längerts" biss einem der Flüchtenden in den Unterschenkel. Die Bissverletzung konnte ambulant behandelt werden. Der 18-jährige Georgier wurde dann verhaftet. Dem zweiten Täter gelang die Flucht.

Laut der Mitteilung ist der Mann polizeilich bekannt. Die Polizei klärt ab, ob der Mann für weitere ähnliche Straftaten in Frage kommt.

Aktuelle Nachrichten