Gemäss Polizeiangaben hatten sich rund 500 Personen auf dem Marktplatz und dem Bohl zusammengefunden, um eine Party steigen zu lassen. Die Partygänger behinderten den Verkehr, zündeten Petarden, begingen Sachbeschädigungen und zettelten untereinander Schlägereien an, wie die St. Galler Stadtpolizei meldete.

Zudem stiegen rund 20 Personen auf das Dach der Calatrava- öV-Haltestelle, wo sie dem Stromkabel gefährlich nahe kamen. Der Strom wurde danach sicherheitshalber abgestellt. Dann wurde es der Polizei zu bunt: Sie forderte die Personen auf, die Plätze zu verlassen. Die Antwort darauf waren Wurfgegenstände. Mehrere Personen wurden wegen Flaschenwerfens festgenommen und angezeigt.