Spreitenbach
Polizei verhaftet mutmassliche Kriminaltouristen

Am Mittwochabend stoppte die Kantonspolizei auf der A1 ein Auto mit vier Rumänen. Diese hatten Einbruchsutensilien bei sich. Die Verdächtigen befinden sich nun in Haft.

Merken
Drucken
Teilen
Kantonspolizei Aargau verhaftet mutmassliche Kriminaltouristen (Symbolbild)

Kantonspolizei Aargau verhaftet mutmassliche Kriminaltouristen (Symbolbild)

Kapo AG

Der Audi A4 mit französischen Kontrollschildern wurde von einer zivilen Patrouille am Mittwochabend auf der A1 bemerkt. Das von mehreren Personen besetzte Auto war im vorderen Bereich auf einer Seite vollkommen unbeleuchtet.

Die Polizisten stoppten den Audi bei Spreitenbach. Im Wagen befanden sich vier Rumänen im Alter zwischen 26 und 33 Jahren, ohne Wohnsitz in der Schweiz. Erste Abklärungen zeigten, dass einer von ihnen wegen Einbruchdiebstahls zur Verhaftung ausgeschrieben war. Als mögliche Einbrecher waren drei von ihnen zudem bereits früher polizeilich überprüft worden.

Die Kantonspolizei brachte die Verdächtigen für nähere Abklärungen auf den Polizeiposten. Laut der Kantonspolizei Aargau stiessen die Polizisten bei der Durchsuchung des Fahrzeuges auf Einbruchsutensilien und mögliches Diebesgut. Die Kantonspolizei nahm die vier mutmasslichen Einbrecher für weitere Ermittlungen fest.