Kriminalität
Polizei verhaftet Einbrechertrio in Wädenswil

Die Kantonspolizei Zürich hat am Sonntagabend in Au (Gemeinde Wädenswil) drei mutmassliche Einbrecher verhaftet. Aufmerksame Nachbarn hatten zuvor einen Einbruch in ein Einfamilienhaus gemeldet.

Merken
Drucken
Teilen
Die Polizei fand bei dem Trio gestohlene Gegenstände, eine Waffe und Einbruchwerkzeug (Symbolbild).

Die Polizei fand bei dem Trio gestohlene Gegenstände, eine Waffe und Einbruchwerkzeug (Symbolbild).

Keystone

Mehrere Polizeipatrouillen rückten aus und entdeckten ein verdächtiges Fahrzeug, das in der Nähe der Autobahnzufahrt Wädenswil gestoppt werden konnte. Daraufhin flohen die drei Insassen zu Fuss über die Felder. Polizisten nahmen die Verfolgung auf und verhafteten das Trio, wie die Kantonspolizei am Montag mitteilte.

Bei einem der Männer entdeckten die Fahnder gestohlene Gegenstände aus mehreren Einbrüchen. Ausserdem hatten die Verhafteten Einbruchwerkzeug bei sich, und in ihrem Auto fanden die Polizisten eine Waffe, die aus einem Einbruch in Kilchberg stammt.

Unklar ist, wem das Auto gehört, mit dem die drei Albaner im Alter zwischen 25 und 33 Jahren unterwegs waren. Die Kontrollschilder wurden in der Westschweiz gestohlen. Nicht auszuschliessen sei, dass die Männer auch für weitere Einbrüche verantwortlich sind, schreibt die Kantonspolizei. In Kilchberg, Horgen und Au wurden am Sonntagabend noch andere Einbrüche gemeldet.