Bremgarten
Polizei verhaftet bei Razzia in Bremgarten Einbrecherbande

Am frühen Donnerstagmorgen wurde die Liegenschaft des Restaurants Frohburg in Bremgarten von einer grösseren Polizeieinheit gestürmt. Dabei wurden acht Männer festgenommen. Alle stammen aus dem Balkan..

Toni Widmer
Drucken
Teilen
Interkantonale Polizeiaktion in Bremgarten
3 Bilder

Interkantonale Polizeiaktion in Bremgarten

zvg

Der Aktion, die von der Luzerner Kantonspolizei geleitet wurde und an der auch Polizeikräfte aus dem Kanton St. Gallen mitwirkten, sind offenbar minutiöse Observationen voraus gegangen. Nach ersten Informationen ist der Polizei gelungen, gegen 5 Uhr am Donnerstagmorgen in Bremgarten auf einen Schlag mehrere Männer festzunehmen, die verdächtigt werden, in grösserem Umfang Vermögensdelikte begangen zu haben.

Detailliertere Informationen waren von Kurt Graf, Chef Kommunikation der Kantonspolizei Luzern, am Donnerstagmorgen unter Verweis auf die nach wie vor laufenden Ermittlungen nicht zu erhalten. Graf konnte lediglich bestätigen, dass die verdächtigten Männer in mehrere Kantonen ihre kriminellen Aktivitäten entwickelt haben. Vor allem auch in den Kantonen Aargau, Luzern und St. Gallen. Die Festgenommen wurden im Kanton Luzern in Haft gesetzt. Es soll sich überwiegend um balkanstämmige Männer handeln.

Mehrere Hundeführer im Einsatz

Am Einsatz in Bremgarten beteiligt waren unter anderem auch die Sondereinheit Argus der Aargauer Kantonspolizei, Angehörge der Grenzwache sowie mehrere Hundeführer. Die Badenerstrasse, an welche die «Frohburg» grenzt, war wegen der Polizeiaktion für längere Zeit gesperrt. Das führte im beginnenden Morgenverkehr für einige Verwirrung unter den Pendlerinnen und Pendlern.

Die Liegenschaft gehört einem Eggenwiler Bauunternehmer. Das Restaurant im Erdgeschoss wird als Pizzeria geführt, darüber befinden sich mehrere Wohnungen. In einem Teil des Gebäudes soll sich zudem auch ein Club befinden.

Aktuelle Nachrichten