Aarau

Polizei verhaftet 16-Jährige, welche am Freitag in Aarauer Kiosk einbrachen

Einbruch in Kiosk in Aarau

Einbruch in Kiosk in Aarau

Der rasche Einsatz der Polizei führte in der Nacht auf Freitag zur Festnahme eines 16-jährigen Türken. Er wird verdächtigt, kurz zuvor in einen Kiosk in Aarau eingebrochen zu sein. Ausserdem verhaftete die Polizei den mutmasslichen Komplizen.

Unbekannte Täter brachen in der Freitagnacht um zirka 3 Uhr in einen Kiosk an der Aarauer Igelweid ein. Umgehend rückten die alarmierten Stadt- und Kantonspolizisten aus und trafen nach wenigen Minuten ein.

Am Tatort stellten sie fest, dass die Täter die Glastüre eingeschlagen und anschliessend Zigarettenstangen entwendet hatten. Mehr als ein dutzend Polizisten fahndeten im Stadtgebiet nach den Unbekannten.

Um 3.50 Uhr gelang es Angehörigen der EG SIKA (besonderes Polizei-Einsatzelement im Rahmen der Aktion Crime Stop), einen Tatverdächtigen nach kurzer Flucht festzunehmen. Es handelt sich um einen 16- jährigen Türken mit Wohnsitz im Kanton Solothurn.

Die Fahndung nach dem Mittäter verlief ohne Erfolg. In der Nähe der Aare fand die Polizei aber mutmassliches Deliktsgut in Form von Zigarettenstangen. Der Tatverdächtige wurde zur Einleitung des Ermittlungsverfahrens vorläufig inhaftiert. Inzwischen hat er die Tat nach der ersten Befragung gestanden.

Am Samstag konnte die Kantonspolizei auch den Komplizen, einen ebenfalls 16-jährigen Italiener mit Wohnsitz im Kanton Solothurn, festnehmen. Dieser hat die Beteiligung an der Straftat ebenfalls gestanden. (pd/ahu)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1