Fahrerflucht
Polizei schiesst auf flüchtigen Lenker

Nach einer rasanten Fahrerflucht konnte die Kantonspolizei Solothurn einen gestohlenen BMW stoppen. Dabei kam es zu einem Schusswechsel.

Merken
Drucken
Teilen

Am späten Mittwochnachmittag hat sich auf der Autobahn A1 im Raum Gunzgen ein Fahrzeuglenker der Polizeikontrolle entzogen. Der Flüchtige war gemäss Kantonspolizei Solothurn mit gestohlenen Kontrollschildern und zwei weiteren Insassen unterwegs. Nach einer riskanten Fahrt, bei welcher der Lenker des gestolenen BMWs mehrere Fahrzeuge auf dem Pannensteifen überholte, nahm er anschliessend die Ausfahrt bei Rothrist. In der Nähe eines Kreisels kam es zu einer leichten Kollision mit einem weiteren Fahrzeug.

Schusswechsel nach Kollision

Als beide Fahrzeuge stillstanden, umstellten zwei Solothurner Polizisten das Fahrzeug. Dabei gab ein Kantonspolizist ein Schuss auf den Beifahrer ab. Dieser wurde dabei an der rechten Hand mittelschwer und im linken Brustbereich verletzt. Er befindet sich in Spitalpflege. Gegen den Polizisten wurde laut Medienmitteilung ein Verfahren eröffnet, das vom Bezirksamt Zofingen geführt wird.

Bei den drei Fahrzeuginsassen handelt es sich um einen Schweizer und zwei srilankische Staatsangehörige, die im Kanton Bern wohnhaft sind. Der Fahrer war noch nicht 16 Jahre alt. Die drei Fahrzeuginsassen wurden festgenommen. Zwischenzeitlich konnten die beiden Mitfahrer aus der Haft entlassen werden.