Untersiggenthal
Polizei lauert Kupferdieben auf und erwischt sie in flagranti

Die Polizei nahm in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zwei Männer fest, die zuvor entwendetes Kupfer am Limmatufer in Untersiggenthal abholen wollten. Die beiden Türken wurden für weitere Ermittlungen inhaftiert.

Drucken
Teilen
Kupferdiebe festgenommen (Symbolbild)

Kupferdiebe festgenommen (Symbolbild)

Zur Verfügung gestellt

Ein Spaziergänger stiess am Donnerstagnachmittag am Limmatufer bei Untersiggenthal auf verschiedene Kupferteile. Diese schienen entwendet und zum Abtransport bereitgelegt worden zu sein.

Der Finder verständigte den Betriebsleiter des angrenzenden Elektrizitätswerks, welcher seinerzeit die Kantonspolizei einschaltete. Bald stand fest, dass die rund 250 Kilogramm Altkupfer auf dem Werkgelände aus einer Mulde entwendet worden waren.

Davon ausgehend, dass die Diebe das bereitgelegte Material abholen würden, entschloss sich die Kantonspolizei, die Lagerstätte diskret zu überwachen. Prompt erschienen um 1.30 Uhr zwei Männer, welche sich überaus verdächtig verhielten.

Patrouillen der Stadtpolizei Baden nahmen die beiden wenig später fest. Bei den Festgenommenen handelt es sich um zwei in der Schweiz wohnhafte Türken im Alter von 21 und 27 Jahren.

Den Diebstahl des Kupfers haben die Türken bereits gestanden. Ob sie für weitere Kupferdiebstähle der letzten Tage verantwortlich sind, ist allerdings fraglich. Die beiden befinden sich für entsprechende Ermittlungen in Haft.

Aktuelle Nachrichten