Auf die Schliche kam die Polizei den Männern durch Hinweise. Aus diesem Grund überwachten zivile Fahnder das Gebiet rund um den Bahnhof Rothrist, wo sich ein junger Mann herumschlich. Dieser sprach einen der Fahnder sogar an und bot ihm Heroin an.

Die Polizei nahm den 23-jährigen Albaner, der sich ohne festen Wohnsitz in der Schweiz aufhielt, sogleich fest. Nach weiteren Ermittlungen stiess die Kantonspolizei in der Nähe auf das Gebäude, in dem der Festgenommene gehaust hatte.

Bei einer Durchsuchung fand die Polizei dort einen 27-jährigen Albaner und drei Iraker. In einem Versteck spürte ein Polizeihund eine grössere Menge Heroin auf. Die Kantonspolizei nahm alle Personen fest. Gemäss Angaben vom Dienstag hatte sich die Polizeiaktion bereits am Freitag abgespielt. (sda)