Polizei knackt Jugendbande

Die Polizei Basel-Landschaft hat eine Serie von 55 Sachbeschädigungen geklärt. Die Bande flog auf, als mehrere Jugendliche nach einem Einbruch verhaftet wurden.

Die meisten Fälle ereigneten sich in Bubendorf (36 Fälle) und Liestal (14 Fälle) sowie im Raum Reigoldswil (5 Fälle). Es entstand ein Sachschaden von mehreren 10'000 Franken. Die jugendlichen Täter werden für den von ihnen angerichteten finanziellen Schaden aufkommen müssen, wie die Kantonspolizei Basel-Landschaft mitteilt.

Es konnten insgesamt über zehn, in sehr unterschiedlichem Ausmass beteiligte Tatbeteiligte, zum Zeitpunkt der Deliktsbegehungen ausschliesslich minderjährige, in der Region wohnhafte Schweizer im Alter von 15 bis 17 Jahren ermittelt werden. Die Täterschaft ist geständig. Die Jugendanwaltschaft Basel-Landschaft hat gegen die Jugendlichen entsprechende Strafverfahren eröffnet, die teilweise bereits abgeschlossen werden konnten.

Meistgesehen

Artboard 1