Oberentfelden
Parkmanöver mit Drogen und über 2 Promille im Blut ging schief

In der Nacht auf Sonntag wollte eine 28-jähirge Autolenkerin ihren Wagen parken, doch mit über 2 Promille ging das schief und sie beschädigte ein anderes Fahrzeug. Die Drogen, die die Polizei in ihrem Blut fand, trugen ihr übriges dazu bei.

Drucken
Teilen
Mit über 2 Promille und Drogen im Blut beschädigte die Autolenkerin ein anderes Fahrzeug (Symbolbild)

Mit über 2 Promille und Drogen im Blut beschädigte die Autolenkerin ein anderes Fahrzeug (Symbolbild)

Aargauer Zeitung

In der NAcht auf sonntag, um 03.00 Uhr, wollte eine 28-jährige Deutsche aus dem Kanton Zürich mit ihrem Renault im Bereich Kirchfeldweg in Oberentfelden ihren Wagen parkieren. Dabei beschädigte sie ein in der Umgebung abgestelltes Auto.

Alkohol und Drogen im Blut

Die Polizei unterzog die fehlbare Autofahrerin einer genaueren Kontrolle und stellte beim durchgeführten Atemlufttest einen Wert von über 2 Promille fest. Zudem fiel auch der Drogenschnelltest positiv aus, worauf die Autofahrerin zur Blut- und Urinprobe ins Spital geführt wurde.

Der deutsche Führerausweis wurde der Lenkerin umgehend entzogen. Zudem wurde sie verzeigt. (dme)

Aktuelle Nachrichten