Schmuggel

Paraguayerin schmuggelt zweieinhalb Kilogramm Kokain in die Schweiz

Ein Mitglied der Sicherheitskontrolle überprüft einen Koffer mit doppeltem Boden (Archiv)

Ein Mitglied der Sicherheitskontrolle überprüft einen Koffer mit doppeltem Boden (Archiv)

Eine 28-jährige Frau ist von der Kantonspolizei Zürich am Montagvormittag im Flughafen Zürich wegen Drogenschmuggels verhaftet worden. Im Koffer der Paraguayerin wurden rund zweieinhalb Kilogramm Kokain sichergestellt.

Die Festgenommene flog von Sao Paolo nach Zürich und beabsichtigte, weiter nach Athen zu reisen. Kantonspolizisten fiel sie im Transitbereich als mögliche Drogenkurierin auf. Bei der Kontrolle wurde das Kokain in den Seitenwänden des Koffers entdeckt, wie die Kantonspolizei mitteilte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1