Unfall
Ohne Chauffeur: Deutscher Reisecar rollt in Tanksäule

Ein Reisecar machte sich am Samstag bei der Raststätte Gunzgen Süd selbständig: Nachdem der Chauffeur und die Passagiere ausgestiegen waren, rollte er in eine Tanksäule. Verletzt wurde niemand.

Merken
Drucken
Teilen

Ein Reisecar aus Deutschland fuhr am Samstag um etwa 13.30 Uhr auf der Autobahn A1 in Fahrtrichtung Zürich. Der Chauffeur war mit 45 Passagieren nach Italien unterwegs. Bei der Raststätte Gunzgen Süd machte die Reisegruppe eine Pause. Nachdem alle Personen ausgestiegen waren, schloss der Chauffeur das Fahrzeug ab und entfernte sich ebenfalls in Richtung Raststätte.

Unfallursache noch unklar

Wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt, rollte der Reisecar plötzlich selbständig in Richtung Tanksäule und kollidierte schliesslich mit dieser. Personen wurden keine verletzt oder gefährdet. Es entstand jedoch erheblicher Sachschaden an Car und Tanksäule. Infolge der Kollision hat der Car mehrere Liter Kühlflüssigkeit verloren, weshalb die Feuerwehr Gunzgen aufgeboten wurde.

Der Reisecar wurde in der Folge abgeschleppt und zwecks weiterer Abklärungen sichergestellt. Es wird nun untersucht was zum Unfall führte. Die Reisegruppe konnte ihre Reise nach Italien schliesslich mit einem anderen Reiseveranstalter fortsetzen.