Vor wenigen Tagen haben Schweizer Grenzwächter zwei Jugendliche – einen 17-jährigen Serben und seine 14-jährige serbische Begleiterin – in einer Quartierstrasse in der Nähe der Tramendstation Nummer 3 in Birsfelden kontrolliert. Dabei zeigte sich, dass die beiden Personen über keine Ausweise verfügten, wie das Grenzwachtkommando Basel mitteilt. Dagegen konnten die Jugendlichen Trambillette vorlegen, die sie kurz zuvor bei der Tramstation Burgfelden an der Grenze nahe Frankreich gekauft hatten.

Abklärungen vor Ort ergaben, dass der 17-jährige Serbe von der Baselbieter Jugendanwaltschaft zur Verhaftung ausgeschrieben war, schreibt das Grenzwachtkommando weiter. Dem Jugendlichen würden mehrere Einbrüche in Liegenschaften im Bezirk Arlesheim zur Last gelegt. Im Rucksack des 17-Jährigen fanden die Grenzwächter Einbruchswerkzeug.Zudem stiessen sie in der Handtasche der 14-jährigen Begleiterin auf einen Socken, in dem sich Schweizer Geld befand.

Beide Personen wurden der Polizei Basel-Landschaft übergeben. Die Baselbieter Jugendanwaltschaft hat für den 17-Jährigen Freiheitsentzug angeordnet.