Ein Sattelschlepper fuhr am Donnerstag gegen 11.30 Uhr dicht gefolgt von einem Anhängerzug auf der A1 in Richtung Bern. Der Sattelschlepper geriet bei Lenzburg allmählich auf den Pannenstreifen, was der nachfolgende Fahrer aufgrund des ungenügenden Abstandes vorerst nicht bemerkte.

Plötzlich zog der Sattelschlepper brüsk nach links. Erst jetzt realisierte der Fahrer des Anhängerzugs, dass er halb auf dem Pannenstreifen fuhr. Direkt vor sich sah er nun ein Fahrzeug des Unterhaltsdienstes auf dem Pannenstreifen stehend. Der Lenker des Anhängerzuges schwenkte sofort nach links, konnte aber die massive Streifkollision mit dem Lieferwagen nicht mehr verhindern.

Die beiden Arbeiter des Unterhaltsdienstes, die soeben eine Reparatur des Wildschutzzaunes abgeschlossen hatten, wurden leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand beträchtlicher Sachschaden.

Der Lenker des Sattelschleppers hatte die Kollision wahrscheinlich nicht bemerkt und war weitergefahren. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls (Telefon: 062 886 88 88).