Niederlenz/Lenzburg: «Saubannerzug» geklärt

Die Kantonspolizei Aargau hat sechs junge Männer als Beteiligte am «Saubannerzug» vom 13. Mai 2009 ermitteln. Es handelt sich um sechs Schweizer im Alter zwischen 17 und 24 Jahren.

Merken
Drucken
Teilen
Vandalen

Vandalen

Pressedienst

Hinweise und intensive Ermittlungen haben die Kantonspolizei Aargau auf die Spur der sechs jungen Schweizer geführt, wie sie in einer Medienmitteilung schreibt. Insbesondere sind es ein 18- und ein 23-Jähriger, auf deren Konto die Sachbeschädigungen gehen. Beide stammen aus der Umgebung Lenzburg. Die übrigen vier zogen mit den beiden durch das Dorf, scheinen an den Straftaten jedoch nicht aktiv beteiligt gewesen zu sein.

Ihre Taten haben die jungen Männer damit begründet, dass sie betrunken gewesen seien. Die Kantonspolizei hat die beiden dem Bezirksamt Lenzburg zur Anzeige gebracht.

In der Nacht auf den 13. Mai 2009 schlugen damals unbekannte Vandalen in Niederlenz mehrere Scheiben ein, beschädigten Fahrzeuge und verwüsteten in Lenzburg eine Feuerstelle. Der Sachschaden beläuft sich nach jüngsten Erkenntnissen auf rund 17 000 Franken.