Luzern

Nach Überfall auf Schmuckgeschäft: Sechs Personen verhaftet – Teil der Millionen-Beute sichergestellt

Das Schmuckgeschäft Gübelin am Schwanenplatz in Luzern wird immer wieder Ziel von Raubüberfällen.

Das Schmuckgeschäft Gübelin am Schwanenplatz in Luzern wird immer wieder Ziel von Raubüberfällen.

Zwei Wochen nach dem Überfall auf das Bijouteriegeschäft Gübelin am Luzerner Schwanenplatz meldet die Luzerner Polizei sechs Festnahmen. Ferner wurde ein Teil der Beute, die einen Wert von mehreren Millionen Franken hat, sichergestellt.

Der Überfall hatte sich am Samstag, 26. Oktober kurz nach 8.15 Uhr ereignet. Zwei unbekannte Männer betraten das Uhren- und Schmuckgeschäft über den Personaleingang und konnten mit der Beute fliehen. Verletzt wurde niemand.

Wie die Luzerner Polizei am Montag mitteilte, konnte sie bereits einen Tag nach dem Überfall sechs Personen festnehmen und mehrere Hausdurchsuchungen durchführen. Ein Teil der Beute konnte sichergestellt werden. Beim Deliktsgut handelt es sich um Uhren, Schmuck und Bargeld im Gesamtwert von mehreren Millionen Franken.

Die festgenommenen Personen sind in Untersuchungshaft. Es handelt sich um fünf Männer und eine Frau im Alter von 19 bis 53 Jahren. Sie stammen aus Deutschland, Montenegro, Bosnien und Herzegowina und Nord Mazedonien.

Derzeit seien intensive Ermittlungen und Einvernahmen zum Raubüberfall im Gang, teilte die Luzerner Polizei mit. Die Untersuchungen führe die Abteilung Spezialdelikte der Staatsanwaltschaft Luzern. In die Ermittlungen war auch die Kantonspolizei Zürich involviert.

Aktuelle Polizeibilder vom November:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1