Zollikon

Nach dem Busunfall in Zollikon sind noch vier Personen im Spital

Einen Tag nach der Frontalkollision eines Linienbusses mit einem Lastwagen in Zollikon befinden sich nach Angaben der Zürcher Kantonspolizei noch vier Personen in Spitalpflege. Insgesamt waren 14 Personen verletzt worden.

Der Zustand des schwer verletzten Buschauffeurs sei stabil, teilte die Kantonspolizei am Mittwoch mit. Der 60-Jährige sei auf dem Weg der Besserung. Die drei weiteren Verletzten könnten das Spital voraussichtlich noch am Mittwoch verlassen.

Nach wie vor unklar ist nach Angaben der Polizei die Unfallursache. Der Bus war um 8.30 Uhr von Zollikerberg nach Zollikon unterwegs und geriet in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn, wo er mit dem korrekt fahrenden Lastwagen zusammenstiess.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1