Albisgüetlitagung

Mutmasslicher Albisgüetli-Angreifer aus Untersuchungshaft entlassen

Narben vom Angriff waren an der Frühlingssession bei Hans Fehr keine mehr zu sehen

Narben vom Angriff waren an der Frühlingssession bei Hans Fehr keine mehr zu sehen

Der Demonstrant, der an der Albisgüetlitagung in Zürich SVP-Nationalrat Hans Fehr verprügelt haben soll, ist aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Gemäss Staatsanwaltschaft besteht keine Verdunkelungsgefahr mehr.

Der 32-jährige Schweizer wurde am Freitag aus der Haft entlassen, nachdem im Laufe der letzten Woche fünf Zeugen befragt wurden, darunter Polizisten und andere Demonstrationsteilnehmer.

Der zuständige Staatsanwalt Markus Imholz bestätigte eine entsprechende Meldung der "NZZ". Die Ermittlungen würden aber weitergeführt. Die Mittäter seien nach wie vor unbekannt. Weitere Festnahmen gab es bisher keine.

SVP-Nationalrat Hans Fehr wurde Ende Januar vor Beginn der Albisgüetlitagung von mehreren Demonstranten verprügelt. Er erstattete Anzeige gegen Unbekannt. Die Attacke wurde von Exponenten aller politischen Parteien scharf verurteilt.

Meistgesehen

Artboard 1