Die Polizei habe das Auto mit französischen Kennzeichen und fünf Insassen beim Barfüsserplatz kontrollieren wollen, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Der Lenker habe daraufhin die Flucht ergriffen und sei durch den St. Alban Graben, über die Wettsteinbrücke und durchs Kleinbasel bis in die Rheingasse gerast.

Bei dieser Fahrt habe er mehrere Verkehrsdelikte begangen und dabei auch Fussgänger gefährdet, heisst es weiter. Erst in der Rheingasse habe der Unbekannte das Fahrzeug angehalten, worauf die fünf Insassen in verschiedene Richtungen flüchten wollten. Dabei warfen sie Schmuck und Uhren weg.

Schliesslich konnte die Polizei einen 24- und 32-jährigen Italiener sowie einen 46-jährigen Kroaten festnehmen. Sie werden dem Zwangsmassnahmengericht zugeführt. Die Fahndung nach den beiden anderen Männern sei bisher erfolglos geblieben, heisst es weiter.