Mülligen
Mülligen AG: Auffahrkollision auf A1 führte zu 20km langen Staus

Eine Auffahrkollision mit vier Fahrzeugen auf der A1 in Richtung Zürich führte im dichten Morgenverkehr zu kilometerlangen Staus. Eine Automobilistin wurde beim Verkehrsunfall leicht verletzt.

Drucken
Teilen
autobahn

autobahn

Pressedienst

Der 42-jährige Lenker eines Lieferwagens mit Anhänger fuhr laut Polizei am Dienstagmorgen auf der A1 in Richtung Zürich. Bei Mülligen übersah er kurz vor sieben Uhr, dass die Kolonne vor ihm ins Stocken geraten war. Der Lieferwagen auf dem Überholstreifen ins Heck des vor ihm stehenden Autos.

Die Wucht des Aufpralls schob dieses nach vorne, so dass weitere zwei Autos beschädigt wurden. Die 22-jährige Lenkerin im Auto vor dem Lieferwagen erlitt leichte Verletzungen. Eine Ambulanz brachte sie vorsorglich ins Spital.

Im dichten Morgenverkehr bildete sich hinter den havarierten Fahrzeugen sofort Rückstau. Auf der Fahrbahn Zürich der A1 erreichte dieser eine Länge von über 20 Kilometern. Auf der A3 stauten sich die Fahrzeuge vorübergehend bis auf rund zehn Kilometer zurück.

Aktuelle Nachrichten