Oensingen
Mofa-Lenkerin prallt in Lichtsignalanlage und verletzt sich schwer

Am Mittwochnachmittag ist eine 76-jährige Mofa-Lenkerin in Oensingen SO in eine Lichtsignalanlage geprallt. Sie wurde dabei schwer verletzt und musste in eine Spezialklinik gebracht werden.

Merken
Drucken
Teilen
Ambulanz Solothurn

Ambulanz Solothurn

Oliver Menge

Eine 76-jährige Mofalenkerin fuhr gemäss Zeugenaussagen am Mittwochnachmittag um 13.15 Uhr auf der Solothurnerstrasse von Balsthal herkommend in Richtung Oensingen, teilt die Polizei Kanton Solothurn mit.

Aus bisher ungeklärten Gründen soll die Rentnerin ausserhalb des Radstreifens in unsicherer Fahrweise und mit geringer Geschwindigkeit ohne Helm bei der Lichtsignalanlage Solothurnerstrasse/Lehngasse in den Hauptträgerpfosten geprallt sein.

Passanten kamen der Verunfallten sofort zu Hilfe. Mittels Ambulanz wurde sie zunächst in ein umliegendes Spital überführt. Da schwere Schädel- und Hirnverletzungen diagnostiziert wurden, wurde sie anschliessend in eine Spezialklinik geflogen. Zwischenzeitlich soll ihr Zustand stabil sein. Nach wie vor ist sie aber nicht ansprechbar.