Aesch
Mit gestohlenem Auto und ohne Führerausweis bösen Selbstunfall gebaut

In der Nacht auf Sonntag entwendete ein 21-jähriger Mann in Birslach BL ein Auto und baute in Aesch einen Selbstunfall. Der Mann, der keinen Führerausweis besitzt, wurde mittelschwer verletzt.

Drucken
Selbstunfall in Aesch BL
4 Bilder
Selbstunfall in Aesch BL
Selbstunfall in Aesch BL
Selbstunfall in Aesch BL

Selbstunfall in Aesch BL

Zur Verfügung gestellt

Ein 21-jähriger Schweizer entwendete in Birslach BL einen Personenwagen und fuhr um kurz vor 3.00 Uhr in Richtung Aesch. Laut Angaben der Polizei Basel-Landschaft fuhr er in Aesch viel zu schnell durch die Dornacherstrasse.

Auf der Höhe der Bushaltestelle Schwimmbad verlor er die Herrschaft über das Fahrzeug. Der Wagen prallte nach über 30 Metern Schleuderfahrt frontal gegen eine Betonmauer eines Mehrfamilienhauses, welche einbrach. Durch den heftigen Aufprall wurde das Fahrzeug nach rechts weggedreht und buchstäblich um eine Strassenlampe gewickelt.

In Anbetracht der Situation hatte der Autofahrer einen Schutzengel. Die Feuerwehr musste das Fahrzeug aufschneiden, um den mittelschwer verletzten Autofahrer zu bergen. Die Sanität Käch brachte ihn ins Spital. Im weiteren wurde festgestellt, dass der junge Mann keinen Führerausweis hat.

Für die Tatbestandsaufnahme und die aufwändige Bergung des Autos musste die Dornacherstrasse in beide Richtungen für rund dreieinhalb Stunden gesperrt werden. Der übrige Verkehr wurde umgeleitet.

Da bezüglich des genauen Unfallhergangs noch Unklarheiten bestehen, sucht die Polizei Basel-Landschaft noch allfällige Zeugen (061 926 35 35).

Aktuelle Nachrichten