Wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte, führte sie in der Nacht auf Freitag, eine Verkehr- und Fahndungskontrolle durch: 90 Fahrzeuge wurden kontrolliert - acht Fahrer mussten ihre Fahrt beenden. 

Darunter wurden vier Personen angehalten, bei denen Alkoholeinfluss festgestellt werden konnte. Bei einem der Autofahrer erreichte der Wert über 0.6 mg/l. Bei drei weiteren Fahrern ergab der Atemlufttest einen Wert zwischen 0.25 und 0.4 mg/l.

Darüber hinaus werden fünf Personen verdächtigt beim Fahren unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss gestanden zu haben. Die Staatsanwaltschaft hat daher eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Die Betroffenen wurden der Staatsanwaltschaft gemeldet. Zudem wurde ihnen die Weiterfahrt verhindert oder der Führerausweis abgenommen.