Eiken
Mit 130 km/h durch den Wald gedonnert - Vier Raser aus dem Verkehr gezogen

Die Kantonspolizei Aargau hat erneut vier Raser aus dem Verkehr gezogen. Sie waren im Wald bei Eiken zwischen 40 und 50 km/h zu schnell unterwegs.

Drucken
Teilen

Die Kantonspolizei setzte ihr Lasermessgerät laut einer Mitteilung am Montagnachmittag im «Hardwald» zwischen Eiken und Sisseln ein. Auf dieser Hauptstrasse gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h.

Vier Automobilisten wurden mit Geschwindigkeiten zwischen 120 und 131 km/h gemessen. Die Kantonspolizei hielt die Lenker sofort an und verzeigte sie. Danach nahm sie ihnen den Führerausweis auf der Stelle ab.

Weitere fünf Automobilisten erreichten Geschwindigkeiten zwischen 114 und 119 km/h. Sie durften nach der Verzeigung zwar weiterfahren, müssen aber mit dem späteren Führerausweisentzug durch das Strassenverkehrsamt rechnen. (dge)

Aktuelle Nachrichten