Geschwindigkeit

Mit 102 km/h durch Aarauer Bahnhofstrasse gerast

Am Sonntag fuhr ein 20-jähriger Autolenker innert 40 Minuten dreimal an einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizei an der Bahnhofstrasse in Aarau vorbei. Jedes Mal viel zu schnell. Jetzt ist er den Ausweis los.

Beim ersten und zweiten Mal passierte er laut einer Mitteilung der Stadtpolizei Aarau die Messstelle mit 76 km/h bzw. 73 km/h, erhöhte dann beim dritten Mal die Geschwindigkeit auf unverständliche
102 km/h.

Mit solch einer Geschwindigkeit nehme der Fahrzeuglenker die Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer bewusst in Kauf, schreibt die Polizei. Er wurde wegen grober Verkehrsregelverletzung verzeigt. Neben den strafrechtlichen Folgen droht ihm der Entzug des Führerausweises. Bei der Kontrolle am Sonntag fuhren von 1615 gemessenen Fahrzeugen 127 zu schnell.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1