Missgeschick Ursache von Bauernhausbrand

Betagter Bewohnerin in Bergdietikon fiel bei beim Einfeuern des Kachelofens Zündwürfel zu Boden

Drucken
Teilen

Ein brennender Zündwürfel, der ihr beim Einfeuern des Kachelofens zu Boden fiel, wurde einer 78-jährigen Frau in Bergdietikon in der Nacht auf Montag zum Verhängnis. Der Zündwürfel setzte einen Vorhang in Brand, darauf griffen die Flammen auf das Gebäude über und breiteten sich im alten Bauernhaus rasch aus.

Als die sofort alarmierte Feuerwehr Bergdietikon kurz nach 3 Uhr an der Baltenschwilerstrasse eintraf, stand die Liegenschaft bereits im Vollbrand. Das Wohnhaus und die angebaute Scheune konnten trotz Grosseinsatz der Rettungskräfte nicht mehr gerettet werden und wurden völlig zerstört. Der Schaden an Gebäude und Mobiliar dürfte sich nach ersten Schätzungen auf rund 600000 Franken belaufen.

Bewohnerin im Spital

Die gehbehinderte Frau, die alleine in dem Gebäude wohnte, konnte sich noch aus eigener Kraft in Sicherheit bringen. Sie erlitt dabei jedoch eine Rauchvergiftung und wurde mit der Ambulanz zur Kontrolle ins Spital Baden gebracht. (to)

Aktuelle Nachrichten