Rekingen
Millionenschaden bei Brand einer Lagerhalle in Rekingen

Beim Brand einer Lagerhalle, in welcher mehrere Tonnen Aluminiumoxid zur Herstellung von künstlichen Saphirkristallen gelagert waren, entstand ein Sachschaden in Millionenhöhe. Betroffen davaon ist die Swatch Group.

Drucken
Teilen
Millionenschaden nach Brand einer Lagerhalle in Rekkingen
7 Bilder
Feuerwehr versucht dem Brand Herr zu werden
Bilder der Zerstörung: Die Halle brannte fast vollständig aus.
Brand einer Lagerhalle in Rekkingen.
Die Lagerhalle ist vollständig ausgebrannt.
Was von der Halle übrig ist.
Beim Brand in der Lagerhalle entstand hoher Sachschaden (Symbolbild)

Millionenschaden nach Brand einer Lagerhalle in Rekkingen

Feuerwehr Zurzach

Der Brand brach am frühen Samstagmorgen aus, wie die Kantonspolizei mitteilt. Es drang schwarzer Rauch aus einer Lagerhalle der Fa. Solvay. Die sofort ausgerückte Feuerwehr konnte in der Folge den Brand rasch unter Kontrolle bringen und bezüglich allfälligen gelagerten Chemikalien Entwarnung geben.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass lediglich die Lagerhalle der Firma Solvay gehört, diese jedoch an die Fa. Comadur, einem Unternehmen der Swatch Group, weitervermietet wurde.

In der Halle wurde neben Gerätschaften auch Aluminiumoxid zur Herstellung von künstlichen Saphirkristallen gelagert.

Die Brandursache ist zur Zeit noch nicht bekannt. Es entstand ein Sachschaden in Millionenhöhe. Verletzt wurde niemand. (rsn)

Aktuelle Nachrichten