Liestal
Messerstecherei am Rande der Fasnacht - ein Jugendlicher verletzt

Bei einer Messerstecherei in Liestal ist am Sonntagabend ein 19-Jähriger verletzt worden. Er erlitt eine Stichverletzung am Oberschenkel und musste ins Spital gebracht werden. An der Fasnacht in Liestal verzeichnete die Polizei zudem weitere kleinere Tätlichkeiten.

Drucken
Teilen
Einem Jugendlichen wurde am Rande der Liestaler Fasnacht in den Oberschenkel gestochen. (Symbolbild)

Einem Jugendlichen wurde am Rande der Liestaler Fasnacht in den Oberschenkel gestochen. (Symbolbild)

AZ Archiv

Die Messerstecherei trug sich gegen 23.15 Uhr im Gebiet der Allee zu, wie die Baselbieter Polizei am Montag mitteilte. Abklärungen seien noch im Gange. Zu den weiteren kleinen Tätlichkeiten sei es meistens unter "zum Teil heftigem Alkoholeinfluss" gekommen, hiess es in der Mitteilung.

Problemlos verlief laut der Polizei am Sonntagabend der Chienbäse-Umzug in Liestal. Weitgehend «gesittet» sei zudem die Bauernfasnacht in Gelterkinden, Sissach und Pratteln verlaufen, wo es nur wenige vereinzelte Probleme gegeben habe. An den verschiedenen Fasnachtsanlässen stellte die Polizei zudem einen überdurchschnittlich grossen Publikumsaufmarsch fest.

Aktuelle Nachrichten