Menschliche Knochen gefunden

Knochen

Knochen

Am Donnerstagabend sind in Basel menschliche Knochen in einer Rabatte gefunden worden. Die Polizei schliesst ein Gewaltverbrechen aus, da das Alter der Knochen erheblich ist.

Am Donnerstagabend wurde der Kantonspolizei Basel-Stadt gemeldet, dass in der Rabatte bei der Verzweigung Margarethenstrasse/Meret Oppenheim-Strasse menschliche Knochen liegen. Als die Polizei die Erde durchsuchte, entdeckte sie auf der gesamten Rabatte verteilt eine grosse Anzahl menschlicher Knochen.

Gemäss Angaben des Institutes für Rechtsmedizin und der Archäologischen Bodenforschung, dürfte es sich bei diesem Fund um sehr alte Knochenteile handeln. Wie Mediensprecher Markus Melzl gegenüber a-z.ch bestätigt, sind die Knochen mindestens hundert Jahre alt, wahrscheinlich aber noch viel älter. Deshalb wird auch ein Verbrechen ausgeschlossen, wie Melzl weiter erklärt.

Auf die Frage, wie die Knochen denn dort hin gelangt sind, kann Melzl keine genaue Antwort geben. «Die Rabatte wurde erst vor kurzer Zeit von der Stadtgärtnerei angelegt, die Erde wurde von einem andern Ort hergebracht. Wahrscheinlich wurde irgendwo ein Grab aus Versehen ausgehoben.» In den nächsten Tagen soll das genaue Alter der Knochen festgestellt werden. (aen)

Meistgesehen

Artboard 1