Solothurn
Mehrere Unfälle auf Solothurner Strassen unter Alkoholeinfluss

In der vergangenen Nacht ereigneten sich im Kanton drei Selbstunfälle, bei denen die Lenker alkoholisiert waren. Dabei entstand hoher Sachschaden. Zwei Personen wurden verletzt.

Drucken
Teilen
Mehrere Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss
4 Bilder
Verkehrsunfall in Balsthal
Verkehrsunfall in Balsthal
Verkehrsunfall in Gossliwil

Mehrere Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss

Kapo SO

In Büsserach geriet in der Nacht auf Samstag gegen 1.30 Uhr ein von Fehren herkommender schwarzer Personenwagen nach einer Linkskurve ins Schleudern.

Der Wagen überschlug sich im angrenzenden Land und kam dort total beschädigt auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Lenker, ein 20-jähriger Schweizer, blieb unverletzt. Ein durchgeführter Atemtest ergab einen Wert von rund 0,6 Promille.

1,2 Promille

Auf der Baslerstrasse in Balsthal verlor gegen 1.50 Uhr der Lenker eines von Holderbank herkommenden schwarzen VW Golfs aus noch nicht restlos geklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der 27-jährige Schweizer kam kurz vor Ortseingang rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über das Wiesland und stürzte auf den Ausstellplatz einer Autogarage.

Dort stiess er mit mehreren parkierten Fahrzeugen zusammen bevor er mit seinem total beschädigten Auto auf der Strasse stehen blieb. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, es entstand jedoch ein Sachschaden von über 100'000 Franken. Der Atemtest zeigte beim Lenker einen Wert von 1,2 Promille an.

2 Promille

Im Wald bei Gossliwil prallte kurz nach 3 Uhr ein 21-jähriger Schweizer mit seinem Auto rechts neben der Fahrbahn gegen einen Baum. Der Lenker war mit rund 2 Promille unterwegs, wie ein durchgeführter Atemtest ergab. Beim Unfall wurde er mittelschwer verletzt. Ein weiterer Insasse erlitt leichte Verletzungen, der dritte Mitfahrer blieb unverletzt. Das Auto wurde total
beschädigt.

Bei Polizeikontrolle gestoppt

In der vergangenen Nacht hielt die Kantonspolizei während der regulären Patrouillentätigkeit zudem drei Lenker an, die alkoholisiert mit dem Auto fuhren. In Olten, Obergösgen und Solothurn stoppte sie zwischen 18.40 und 4.30 Uhr einen Kroaten und zwei Schweizer im Alter von 24 bis 62 Jahren. Bei allen ergab der Atemtest einen Wert über 0,8 Promille, weshalb sie für Blut- und Urinproben ins Spital gebracht wurden. Sie mussten ihren Führerausweis ebenfalls abgeben.

Aktuelle Nachrichten