Unfall
Mann wird von Zug überfahren und ruft per Handy die Polizei

Am Samstag wurde bei Felben-Wellhausen im Kanton Thurgau ein Mann von einem Zug angefahren und schwer verletzt. Es gelang dem Schwerstveletzten mit dem Handy einen Notruf an die Kantonspolizei Thurgau zu schicken.

Drucken
Teilen
Mann gerät im Thurgau unter Zug. (Symbolbild)

Mann gerät im Thurgau unter Zug. (Symbolbild)

Keystone

Der 26-jährige Mann hielt sich aus noch ungeklärten Gründen bei Elben-Wellhausen im Kanton Thrugau auf dem Bahntrassee auf. Er wurde dort kurz vor 5 Uhr von einem in Richtung Frauenfeld fahrenden Regionalzug angefahren, wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilt.

Der Mann zog sich dabei schwere Beinverletzungen zu. Es gelang ihm aber, mit dem Handy die Polizei zu verständigen. Die sofort ausgerückten Patrouillen entdeckten dann bei Felben-Wellhausen den 26-Jährigen auf dem Bahntrassee. Vor Ort wurde er durch den Rettungsdienst und eine Notärztin versorgt und danach mit der Rega ins Spital geflogen.

Zur Klärung des Unfallhergangs und zur Spurensicherung wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau aufgeboten. Die Polizei sucht nun Zeugen. (rsn)

Aktuelle Nachrichten