Birsfelden
Mann stirbt nach Badeunfall im Rhein

Bei einem Badeunfall in Birsfelden BL hat sich am Mittwochabend ein Schwimmer schwer verletzt und ist schliesslich im Spital verstorben. Der in Frankreich wohnhafte Mann ging im Rhein schwimmen als er plötzlich unter Wasser sank.

Drucken

Der 27-jährige Saudi-Arabier, welcher in Frankreich wohnte, war gemeinsam mit einem Kollegen im Vorhafen der Schleuse Birsfelden im Rhein schwimmen gegangen. Laut Angaben der Kantonspolizei Basel-Landschaft sank der junge Schwimmer ungefähr 5-6 Meter vom Ufer entfernt plötzlich unter Wasser - warum ist unklar. Als sein Kollege ihn retten wollte, verliessen ihn aber seine Kräfte und er schwamm ans Ufer zurück um Hilfe zu holen. Weitere anwesende Schwimmer bildeten eine Kettte und tauchten das Gebiet ab. Der Verunfallte konnte schliesslicht ungefähr einen Meter vor der Einstiegsstelle geborgen werden.

Durch anwesendes medizinisches Fachpersonal, der Feuerwehr und den Notfallarzt der Rega wurden Sofortmassnahmen durchgeführt und der Verunfallte ins Spital gebracht, wo aber schliesslich sein Tod festgestellt werden musste. Seine Kollegen werden von einem Careteam betreut.

Aktuelle Nachrichten