Zürich

Mann stirbt bei Wohnungsbrand in Alterssiedlung

Altersheim Mittelleimbach

Altersheim Mittelleimbach

Bei einem Wohnungsbrand in einer Alterssiedlung in Zürich-Leimbach ist am Donnerstagmorgen ein Mann ums Leben gekommen. 15 Bewohnerinnen und Bewohner mussten evakuiert werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 100'000 Franken.

Laut Angaben der Stadtpolizei meldeten kurz vor 7.45 Uhr mehrere Personen, dass es im 3. Stock der Alterssiedlung Mittelleimbach brenne. Obwohl Schutz & Rettung das Feuer in einer 1-Zimmer-Wohnung rasch löschen konnte, kam für den Mann, dessen Identität noch nicht geklärt ist, jede Hilfe zu spät. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten 15 Bewohnerinnen und Bewohner der Alterssiedlung das Gebäude vorübergehend verlassen. Zwei Personen wurden wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung für Abklärungen ins Spital gebracht. Die Brandursache ist noch unklar.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1