Rheinfelden
Mann hatte geladenen Revolver unter dem Autositz

Die Grenzwache hat beim Grenzübergang Rheinfelden-Autobahn AG unter dem Fahrersitz eines 61- jährigen Schweizers einen geladenen Revolver gefunden. Sie stellte die Schusswaffe sicher und zeigte den Mann wegen Verstosses gegen das Waffengesetzes an.

Merken
Drucken
Teilen
Pistole

Pistole

Keystone

Der Autofahrer gab gegenüber der Grenzwache an, die Waffe zum Eigenschutz mitgeführt zu haben, wie die Grenzwachtregion Aargau/ Zürich am Dienstag mitteilte. Im Magazin befanden sich fünf Patronen. Die Grenzwächter untersuchten darauf das gesamte Auto, fanden aber keine weiteren Verdachtsmomente.

Der Mann verstiess gegen das Waffengesetz, da er für den Revolver keinen Waffenschein besass, wie Gabriela Walser, Mediensprecherin der Grenzwache, auf Anfrage sagte. Die Waffe war folglich auch nicht registriert. Das Auto trug Zürcher Kontrollschilder. Der Vorfall ereignete sich am letzten Samsatg. (rsn)