Oftringen

Mann gibt sich als Spendensammler aus und erbeutet Bargeld

Der Dieb rannte mit 100 Franken davon

Der Dieb rannte mit 100 Franken davon

Ein Unbekannter sprach Passanten im A1-Einkaufscenter in Oftringen an. Er gab an, Spenden für Hilfsbedürftige zu sammeln. Als eine Frau eine Spende leisten wollte, flüchtete der Mann mit 100 Franken.

Der etwa 45 bis 50 Jahre alte Mann trat am späten Montagmorgen im A1-Center auf und sprach Kunden an. Er gab sich als gehörlos aus und bat um Spenden für Taubstumme.

Eine 68-jährige Frau zeigte sich hilfsbereit und wollte ein paar Franken spenden. Sie gab dem Unbekannten eine Hundertfrankennote in der Annahme, erwartete hingegen Wechselgeld. Er machte zwar entsprechende Andeutungen, rannte dann aber mit dem Geld davon.

Kantonspolizei warnt vor Schwindlern

Die Bestohlene erstattete bei der Kantonspolizei Anzeige. Eine Patrouille der Regionalpolizei Zofingen fahndete noch nach dem Dieb, konnte diesen aber nirgends mehr aufspüren.

Die Kantonspolizei verzeichnet immer wieder Diebstähle dieser Art. Auch treten zurzeit fast täglich Bettler aus Osteuropa auf, die mit dem Vorwand, gehörlos zu sein, Mitleid erwecken wollen. Die Kantonspolizei rät zu Vorsicht und Zurückhaltung.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1