Schüsse

Mann gibt in Basel mehrere Schüsse ab - Niemand verletzt

Die Polizei stellte drei Faustfeuerwaffen sicher (Symbolbild)

Die Polizei stellte drei Faustfeuerwaffen sicher (Symbolbild)

In Basel hat am Neujahrsmorgen ein Mann rund ein Dutzend Schüsse abgegeben. Verletzt wurde dabei offenbar niemand, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt mitteilte. Der mutmassliche Schütze wurde überwältigt und festgenommen.

Passanten hatten die Polizei verständigt, nachdem ein Mann kurz vor 7 Uhr beim Riehenring auf der Höhe der Musicalbar rund ein Dutzend Schüsse abgegeben hatte. Der mutmassliche Schütze, ein 34-jähriger Schweizer, wurde wenig später von der Polizei überwältigt. Dabei stellte die Polizei drei Faustfeuerwaffen sicher.

Ob es sich um Waffen im eigentlichen Sinn oder um Schreckschuss-Waffen handelte, war am Samstag noch nicht klar. Abklärungen wurden aufgenommen. Ebenso war noch offen, ob der Tatverdächtige auf Menschen gezielt oder in die Luft geschossen hatte.

Zeugen sagten laut Polizeiangaben aus, dass der 34-Jährige mit mehreren dunkelhäutigen Personen gestritten habe, bevor die Schüsse gefallen seien. Der Grund für diese Auseinandersetzung war ebenfalls nicht bekannt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1