Drama
Luzerner KV-Lehrer zündete sich in der Schule an

Nach einem Brandalarm hat die Feuerwehr am Montag in der kaufmännischen Berufsfachschule Landenberg in Luzern eine Leiche gefunden. Es wird vermutet, dass sich ein Lehrer an seinem Arbeitsplatz durch Selbstverbrennung das Leben genommen hat.

Merken
Drucken
Teilen
Ambulanz mit Blaulicht (Symbolbild)

Ambulanz mit Blaulicht (Symbolbild)

Keystone

Der automatische Brandalarm registrierte die Einsatzzentrale der Luzerner Polizei um 05.15 Uhr. Das Löschpikett rückte an die Landenbergstrasse zum Berufsschulgebäude aus. Dort fanden die Feuerwehrleute einen toten Mann mit starken Brandverletzungen, wie die Luzerner Polizei mitteilte.

Der Unterricht der Lernenden der KV Luzern Berufsschule fiel am Morgen aus. Die Weiterbildungen der KV Luzern Berufsakademie am Nachmittag fanden laut Internetseite der Schule statt.