A1 bei Gunzgen
Lieferwagen kollidiert mit Anhänger des Unterhaltsdienstes

In der Nacht auf Donnerstag ist ein Lieferwagen auf der A1 bei Gunzgen mit einem Anhänger des Unterhaltsdienstes kollidiert und anschliessend weitergefahren. Am Anhänger entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Franken. Die Polizei sucht Zeugen.

Merken
Drucken
Teilen
Nach der Kollision mit dem Anhänger fuhr der Lieferwagenfahrer ohne Meldung weiter. (Symbolbild)

Nach der Kollision mit dem Anhänger fuhr der Lieferwagenfahrer ohne Meldung weiter. (Symbolbild)

Emanuel Freudiger

In der Nacht auf Donnerstag, 19. März 2015, fanden auf der Autobahn A1 zwischen der Raststätte Gunzgen-Nord und der Verzweigung Härkingen Unterhaltsarbeiten statt. Für einen Spurabbau wurde ein Anhänger mit entsprechender Signalisation aufgestellt.

Zwischen 21 Uhr und 5 Uhr am Morgen ist ein Lieferwagen mit diesem Anhänger kollidiert. Der Lenker entfernte sich ohne Meldung von der Unfallstelle. Bemerkt wurde der Vorfall erst beim Abräumen der Signalisation. An der Unfallstelle fanden sich mehrere Trümmerteile. Am Anhänger entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Franken, meldet die Polizei Kanton Solothurn in einer Medienmitteilung.

Laut ersten Abklärungen der Kantonspolizei Solothurn dürfte es sich beim Lieferwagen um einen Mercedes Sprinter handeln. Personen, die Angaben zum Unfallverursacher machen können, sind gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hinweise nimmt die Kantonspolizei Solothurn in Oensingen (062 311 76 76) oder jeder andere Polizeiposten entgegen. (mgt)