Lenzburg/A1: Selbstunfall bei der Autobahnausfahrt
Lenzburg: Selbstunfall bei der Autobahnausfahrt

Bei einem Ausweichmanöver verlor eine PW-Lenker die Beherrschung über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Randleitplanke. Die Polizei sucht Zeugen.

Merken
Drucken
Teilen

Am Samstag, 23.01.2010, kurz nach 13 Uhr 30 ist ein PW-Lenker mit seinem Audi RS6 auf der A1, FB Bern, auf der Normalspur gefahren. Bei der Ausfahrt Lenzburg wurde er von einem anderen PW-Lenker von seiner Fahrspur weggedrängt. Dieser Lenker, unterwegs mit einem schwarzen Geländewagen mit SO-Kontrollschildern versehen, wechselte von der Ueberholspur auf die Normalspur. Der Audi-Fahrer wich unverzüglich auf den Verzögerungsstreifen (Ausfahrt) aus. Dabei verlor er die Beherrschung über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Randleitplanke bei der Ausfahrt Lenzburg. Der 40-jährige Lenker blieb unverletzt. Der Gesamtschaden dürfte gegen 20 Tausend Franken betragen.

Die Kantonspolizei Aargau sucht Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachten konnten, bzw. Angaben zum Geländewagen machen können. Telefonische Meldung nimmt die Mobile Einsatzpolizei unter Tel. 062 886 88 88 entgegen.