Lauterbrunnen
Lauterbrunnen: Französischer Basejumper tödlich verunfallt

In Lauterbrunnen ist am Sonntagvormittag ein an der Staldenfluh gestarteter Basejumper tödlich verunfallt. Er hatte Probleme beim Ziehen des Hilfsfallschirms und stürzte zu Boden.

Drucken
Teilen
Basejumper verunglücken immer wieder tödlich (Symbolbild)

Basejumper verunglücken immer wieder tödlich (Symbolbild)

Keystone

Der Mann hatte sich am Sonntag, um etwa 10.30 Uhr, mit zwei Kollegen an die Staldenfluh in Lauterbrunnen zur Absprungstelle „La Mousse" begeben. Der als dritter in der Gruppe gestartete Basejumper hatte Probleme beim Ziehen des Hilfsfallschirms, woraufhin der Hauptfallschirm sich nicht entfaltete. Der Mann prallte in der Folge mit grosser Geschwindigkeit auf dem Waldboden auf. Die Rettungskräfte der Air Glacier mit dem Notarzt konnten nur noch den Tod des Basejumpers feststellen. Er wurde in einer Winden-Aktion
geborgen. Beim Todesopfer handelt es sich um einen 31-jährigen Franzosen.

Aktuelle Nachrichten