Beinwil am See
Lastwagen macht sich selbstständig und rollt in SBB-Mast

Am Dienstagnachmittag macht sich ein slowenischer Lastwagen auf der Bühlstrasse in Beinwil selbstständig und rollt führerlos in einen Fahrleitungsmast des SBB-Trassees. Kurios: Ohne Navi wäre der Unfall wohl gar nicht passiert.

Drucken
Teilen
Spektakulärer Unfall eines Lastwagens in Beinwil am See
9 Bilder
Die SBB-Strecke musste für mehrere Stunden gesperrt werden
 Die Räder blockierten beim Hinunterfahren, da stieg der Fahrer, ohne die Handbremse zu ziehen, aus dem Lastwagen

Spektakulärer Unfall eines Lastwagens in Beinwil am See

Zum Unfall kam es, weil es beim Hinunterfahren die Räder des Lastwagens blockiert hatte. Dabei stieg der slowenische Fahrer aus, um das Hydrauliksystem zu überprüfen. In diesem Moment löste sich die Blockade, der Lastwagen machte sich selbstständig und rollte führerlos in einen SBB-Fahrleitungsmast.

Der Fahrer gab gegenüber der Polizei an, die Handbremse nicht gezogen zu haben, weil eine Blockade bestand und er nicht damit rechnete, dass sich diese wieder lösen würde. Noch sind die Ursachen aber nicht restlos geklärt.

Kurios: Der Slowene hätte gar nicht über die Bühlstrasse fahren müssen, das Navi-Gerät hatte ihn falsch gelotst. Der Lastwagen war leer und hätte zur Alu Menziken fahren müssen, um dort zu laden. Dabei hat ihm das Navi eine Route von der Luzernerstrasse über die Bühlstrasse vorgegeben.

Der Fahrer kam bei dem Unfall mit dem Schrecken davon. Die Zugstrecke zwischen Beinwil und Hitzkirch musste für mehrere Stunden gesperrt werden. (sha)

Aktuelle Nachrichten