Lenzburg
Lastwagen fängt auf der Autobahn A1 bei Lenzburg Feuer

Böse Überraschung für einen Chauffeur aus der Westschweiz: Am frühen Dienstagmorgen sah er auf der A1 bei Lenzburg im Rückspiegel, wie Flammen aus seinem Fahrzeug aufstiegen. Er hielt an. Trotzdem entstand ein Schaden von 100000 Franken.

Drucken
Teilen
Lastwagen gerät auf der A1 bei Lenzburg in Brand
5 Bilder
Die Feuerwehr versucht, den Brand zu löschen
Der brennende Lastwagen
Feuer gelöscht. Zurück bleibt ein Schaden von 100000 Franken.

Lastwagen gerät auf der A1 bei Lenzburg in Brand

Kapo AG

Am Dienstagmorgen 3.40 Uhr fuhr ein 40- jähriger Chauffeur mit seinem Sattelmotorfahrzeug auf der Autobahn A1 von Aarau Richtung Lenzburg. Im Bereich des Autobahnanschlusses Aarau-Ost sah er im Rückspiegel ein grelles Licht. Deshalb habe er sich entschieden, auf dem nahen Rastplatz Lenzburg anzuhalten, um genauer nachzusehen, teilt die Kantonspolizei mit.

Dort bemerkte er den Brandausbruch im Bereich der Räder, worauf er erste Löschversuche vornahm. Umgehend rückten auch die Feuerwehren aus Zofingen und Aarau sowie die Kantonspolizei herbei.

Der angerichtete Sachschaden an Fahrzeug und Belag dürfte über 100'000 Franken betragen. Das Sattelmotorfahrzeug einer Westschweizer Firma war mit Milchprodukten beladen.
Durch den kam es auch zu Behinderungen im Morgenverkehr auf der Autobahn A1 zwischen Aarau und Lenzburg.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen bezüglich Brandursache aufgenommen. Im Vordergrund steht derzeit ein technischer Defekt. (rsn)