Gunzgen

Lastwagen des Unterhaltsdienstes verunfallt nach Ausweichmanöver

Der Lastwagen mit Salzstreuer geriet in die Wasserrinne und musste danach aufwändig geborgen werden

Der Lastwagen mit Salzstreuer geriet in die Wasserrinne und musste danach aufwändig geborgen werden

Am Dienstagnachmittag kam ein Lastwagen des Autobahn-Unterhaltsdienstes bei Gunzgen nach einem Ausweichmanöver von der Fahrbahn ab. Er geriet in der Folge in eine Wasserrinne, wodurch der Lastwagen erheblich beschädigt wurde.

Am Dienstag, um zirka 13.45 Uhr, fuhr ein Lastwagen des Autobahn-Unterhaltsdienstes auf der Normalspur der Autobahn A1 in Richtung Zürich, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Im Baustellenbereich bei Gunzgen überholte ihn plötzlich ein weisser BMW. Dieser fuhr laut der Kantonspolizei dann unmittelbar vor dem Lastwagen von der Überhol- auf die Normalspur. Aus diesem Grund wich der Lastwagenchauffeur nach rechts aus, wobei er daraufhin mit seinen rechten Rädern neben der Fahrbahn in die Wasserrinne geriet.

Der Lastwagen wurde dabei erheblich beschädigt. Der Lenker des weissen BMW's fuhr indessen ohne anzuhalten weiter. Eine Spezialfirma musste danach für die aufwändige Bergung aufgeboten werden, dabei kam es zu einem grösseren Rückstau, wie die Kantonspolizei meldet.

Die Polizei sucht Zeugen. (mru)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1