Brittnau
Lastwagen-Chauffeur beschädigt A2-Lärmschutzwand und macht sich aus dem Staub

Ein Lastwagen hat letzte Nacht eine Lärmschutzwand auf der Autobahn bei Brittnau stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Chauffeur machte sich danach aus dem Staub. Der Schaden ist beträchtlich.

Merken
Drucken
Teilen
Die beschädigte Lärmschutzwand auf der A2 bei Brittnau.

Die beschädigte Lärmschutzwand auf der A2 bei Brittnau.

Kapo AG

Ein unbekannter Lastwagenfahrer ist in der Nacht auf Dienstag auf der Autobahn A2 bei Brittnau AG in die Lärmschutzwand geprallt. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 20'000 Franken.

Ein Automobilist hatte kurz nach 4 Uhr in der Nacht der Polizei gemeldet, dass der Pannenstreifen der A2 in Richtung Luzern mit Holz- und Styroporteilen übersät sei.

Bei den Trümmern handelte es sich nicht um verlorene Ladung, sondern um Teile der Lärmschutzwand, wie die Aargauer Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Sie geht davon aus, dass beim Zusammenstoss auch der Lastwagen erheblich beschädigt wurde. Die Polizei sucht den Lastwagen und Augenzeugen.

Hier bei Brittnau beschädigte ein Lastwagen die Lärmschutzwand.

Hier bei Brittnau beschädigte ein Lastwagen die Lärmschutzwand.

Kapo AG