Verkehrsunfall

Lastwagen auf A2 verliert nach mehreren Kollisionen Ladung

Ein Lastwagen verlor bei einem Unfall Teile der geladenen Papierrollen im Kirchenwald-Tunnel bei Hergiswil NW.

Ein Lastwagen verlor bei einem Unfall Teile der geladenen Papierrollen im Kirchenwald-Tunnel bei Hergiswil NW.

Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken hat ein Lastwagen am Mittwochabend auf der Autobahn A2 zwischen Luzern und Hergiswil NW angerichtet. Der Chauffeur hatte wohl ein gesundheitliches Problem, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Der Sattelschlepper, der Papierrollen geladen hatte, war kurz vor 19 Uhr von Luzern in Richtung Hergiswil NW unterwegs, als er im Spiertunnel gegen die Gehsteige prallten, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte. Nach mehr als einem Kilometer Fahrt, innerhalb der Galerie nach der Ausfahrt Hergiswil, streifte das Fahrzeug die linksseitigen Betonmauer.

In der Folge kam es zu mehreren Kollisionen mit der links- und rechtsseitigen Tunnel- und Lärmschutzwand, wobei Teile der Ladung verloren gingen. Schliesslich kam das stark beschädigte Sattelmotorfahrzeug innerhalb des Tunnels Kirchenwald, teilweise auf dem rechtsseitigen Gehsteig, zum Stillstand.

Der Rettungsdienst brachte den Chauffeur ins Spital. Über Verletzungen, die er sich beim Unfall zugezogen habe, sei nichts bekannt, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Man gehe von einem medizinischen Problem als Unfallursache aus.

Weitere Verkehrsteilnehmer waren nicht in den Unfall involviert. Die Autobahn musste allerdings bis 23.15 Uhr gesperrt werden. Dies führte zu Rückstau auf den Nebenverkehrsachsen.

Aktuelle Polizeibilder:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1