Die Kantonspolizei Bern hat die Kontrollen am Freitagabend sowie in der Nacht auf Samstag in der Innenstadt und im Bereich der Bern-Zürich-Strasse durchgeführt, wie sie am Samstag mitteilte. Insgesamt wurden 63 Fahrzeuge und 100 Personen kontrolliert. Drei waren zu schnell unterwegs, drei weitere hatten eine manipulierte Auspuffanlage montiert.

Eines der Autos wurde direkt nach der Kontrolle aus dem Verkehr gezogen, bei zwei weiteren wurden nicht vorschriftsgemässe Fahrzeugteile sichergestellt. Weiter hielten die Polizei einen Autofahrer an, welcher den Motor hat aufheulen lassen und damit grossen Lärm verursacht hat.

Weiter hat die Polizei drei Fahrzeuglenker angehalten, welche in angetrunkenem Zustand unterwegs waren. Damit wurden insgesamt zehn Personen wegen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz zur Anzeige gebracht, in fünfzehn weiteren Fällen hat die Polizei Bussen ausgesprochen.