Rastplatz Deitingen Süd
Kuh flüchtet über die Autobahn vor Viehhändlern

Die Solothurner Polizei musste am Donnerstagnachmittag auf der Autobahn A1 bei Deitingen eine Kuh einfangen. Das Tier ergriff die Flucht, als ein Landwirt und zwei Viehhändler auf dem Rastplatz Deitingen Süd mehrere Kühe verladen wollten.

Drucken
Teilen
Ausgebüchstes Rindvieh

Ausgebüchstes Rindvieh

Kapo SO

Die mehrere hundert Kilo schwere Kuh rannte auf die Autobahn in Fahrtrichtung Zürich, übersprang die Mittelleitplanke und lief dann weiter auf der Autobahn Richtung Bern. Bei der Ausfahrt Luterbach konnte sie schliesslich vom Viehhändler, zwei Autofahrern und der Polizei gestoppt werden.

Die beiden Viehhändler wurden bei der Aktion leicht verletzt, die Kuh blieb unversehrt, wie die Kantonspolizei Solothurn am Donnerstag mitteilte. Zeitweise staute sich der Verkehr, es kamen aber keine Fahrzeuge zu Schaden. Die am Viehhandel beteiligten Personen müssen mit einer Anzeige rechnen.

Aktuelle Nachrichten