Am Dienstagnachmittag, kurz nach 15 Uhr, war auf der Autobahn A3 ein Land Rover mit einem mit drei Kühen beladenen Tiertransportanhänger in Richtung Basel unterwegs. Auf Gemeindegebiet Hornussen kam der Anhänger aus noch unbekannten Gründen ins Schlingern und kippte schlussendlich auf die linke Seite.

Die Kühe konnten aus dem umgekippten Anhänger geborgen werden. Nach ersten Erkenntnissen blieben die Tiere unverletzt. Sie würden mit einer Grosstierambulanz abtransportiert.

Der Schaden an der Fahrzeugkombination beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere tausend Franken. Der Verkehr konnte die Unfallstelle über den Pannenstreifen passieren. Es kam zu keinem grösseren Stau.