Schlägerei

Kroate pöbelt nach WM-Final in Oftringer Bar – und wird verhaftet

Fliegende Fäuste nach WM-Finale: War es Frust oder der Alkohol?

Fliegende Fäuste nach WM-Finale: War es Frust oder der Alkohol?

In Oftringen zettelte ein Kroate nach dem WM-Final zwischen Frankreich und Kroatien eine Schlägerei an. Die Polizei nahm den 28-Jährigen in Gewahrsam.

Die Kantonspolizei Aargau hat am Sonntagabend in der Seven-Bar an der Nordstrasse in Oftringen einen 28-jährigen Mann vorläufig festgenommen. Nach dem Finale der Fussball-WM zettelte der Kroate gemäss Polizeiangaben eine Schlägerei an. Daraufhin kam es zu Tumult unter Landsleuten.

Der Pöbler wurde leicht verletzt. Er wurde, wie Kantonspolizei-Sprecherin Barbara Breitschmid zu "TeleM1" sagt, durch Gäste und Bar-Personal hinausgebracht. "Dabei wurde er etwas verletzt und musste ins Spital gebracht werden."

Auch ein weiterer Gast sei bei der Auseinandersetzung verletzt worden. 

Wieso der Kroate herumpöbelte, ist unklar. Die Polizei nahm ihn vorläufig fest. (AZ/ZT)

Trotz Niederlage: Der Stolz der Kroaten im Aargau überwiegt

Trotz Niederlage: Der Stolz der Kroaten im Aargau überwiegt

Die kroatischen Fans sind enttäuscht über den verpassten Weltmeistertitel, doch die Freude über den erreichten zweiten Platz überwiegt schliesslich.

Meistgesehen

Artboard 1